Nachschau – Veranstaltung am 17.01.2019

 
 
 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Persönliche Erfahrungen als Heeresattaché

an der Deutschen Botschaft in Moskau

 
Referent:

Oberst i. G. Michael Westermann

bis zum 31. März 2018 Heeresattaché an der Deutschen Botschaft in Moskau
 

am Donnerstag, den 17. Januar 2019, 19.00 Uhr

im Bundespresseamt (Außenstelle Bonn)

Welckerstr. 11, 53113 Bonn

 

*****

 
Bericht der Sektion Bonn

Vortrag von Oberst i.G. Westermann bei der GSP-Sektion Bonn

Von Richard Rohde
Oberst i.G. Westermann – Foto: Stefan Rohde

Oberst i.G. Westermann hielt vor einem ausgebuchten Saal im Bundespresseamt Bonn über seine Tätigkeit als Heeresattache in der Deutschen Botschaft in Moskau einen sehr engagierten und mit viel Empathie für das russische Volk versehenen Vortrag. Seine persönlichen Erfahrungen erläuterte er über die Vorausbildung inklusive der Sprachausbildung, die vielfältigen Eindrücke über Land und Menschen bis hin zur Bewertung der politischen Situation in den Jahren 2015 – 2018. Er erläuterte zudem die Umsetzung der neuen Militärdoktrin und zeigte auch neue russische Waffenprojekte, auch wenn er mit Sicherheit an dieser Stelle nicht auf vertrauliche Details eingehen konnte. Er ließ das Auditorium weiterhin teilhaben an den sehr persönlichen Erfahrungen im Rahmen der Ausweisung als persona non grata im Zusammenhang mit der Skripal-Affäre.
Die Interessenten nutzten die Gelegenheit zur anschließenden, z.T. auch kontroversen Diskussion. Oberst i.G. Westermann wird noch im Frühjahr des Jahres in die USA nach Virginia versetzt. Wir wünschen ihm und seiner Familie hierfür eine interessante Zeit und alles Gute.

Roland Heckenlauer, stv SL Bonn, Frau Westermann, Oberst i.G. Michael Westermann, Richard Rohde, SL Bonn – Foto: Stefan Rohde
Nach oben

Zurück