Einladung

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich lade Sie herzlich ein zur nächsten Veranstaltung der GSP-Sektion Kassel in die documenta-Stadt ein.

 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

PTBS – Umgang mit

einsatzgeschädigten Soldaten

 

Referent:

Robert Sedlatzek-Müller

PTBS-Lotse

 

am Donnerstag, 03. Mai 2018, 18.30 – 20.00 Uhr

bei Eppo´s Gastro, Großer Saal

Damaschkestr. 35, 34121 Kassel

 
 

Wir würden uns freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu können.
Gäste sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Berthold Theus
Sektionsleiter

 

Foto: Sedlatzek-Müller

 

Vorankündigung 2018

 

Kassel & Wolfhagen-Hofgeismar

 

Mai
3
Donnerstag

18:30 –

20:30 Uhr

Vortrag

PTBS – Erfahrungen (Arbeitstitel)

Referent: Robert Müller

Eppo´s Gastro

Damaschkestr. 35, 34121 Kassel

 

Einladung zum Ausdrucken

 

Foto: GSP

 

Juni
7
Donnerstag

19:00 –

20:30 Uhr

Vortrag in Kooperation mit dem DBwVbd EHR Bad Arolsen

„Das EloKaBtl 932 im Kommando Cyber und Informationsraum – Auftrag, Gliederung und Verpflichtungen“

Referent: Oberstlt Maik Kotthoff

 

Kleiner Saal, Bürgerhaus

Bad Arolsen

 

Einladung zum Ausdrucken

Foto: GSP

 

 

Sommer
N.N.
Donnerstag

18:30 –

20:30 Uhr

Vortragsveranstaltung

Entwicklungshilfe in Afrika (Arbeitstitel)

Referent: Volker Seitz, Botschafter a. D.

 

Eppos Gastro

Damaschkestr. 35, 34121 Kassel

 

Einladung zum Ausdrucken

 

Foto: GSP

 

 

Oktober
17
Mittwoch

14:30 –

18:00 Uhr

3. Berliner Sicherheitsdialog

N.N.

Referenten: N.N.

 

Bundespresseamt

Berlin

 

Einladung zum Ausdrucken

 

Foto: GSP

 

 

Herbst
N.N.
Donnerstag

18:30 –

20:30 Uhr

Vortrag und Diskussion

Gesellschaftliche Resilienz in Zeiten hybrider Bedrohungen
am Beispiel Estland

Referent: Oberst d. R. Heinz Neubauer (GSP-Vizepräsident)

 

Eppos Gastro

Damaschkestr. 35, 34121 Kassel

 

Einladung zum Ausdrucken

 

Foto: GSP

 

 

Herbst
N.N.
Donnerstag

18:30 –

20:30 Uhr

Vortragsveranstaltung. Lassen Sie sich überraschen!

N.N.

Referent: N.N.

 

Eppos Gastro

Damaschkestr. 35, 34121 Kassel

 

Einladung zum Ausdrucken

 

Foto: GSP

 

 

 

 

Veranstaltungen 2014

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
07.10.2014 Robert Sedlatzek-Müller Vortrag und Lesung Soldatenglück
21.10.2014 Andrew B. Denison Vortrag Transatlantisches Verhältnis
26.11.2014 Hans-J. Hundt, Chairman EURASIA Consulting Group, Hamburg Vortrag Aufstieg Chinas
03.12.2014 Oberstleutnant a.D. Jürgen Bauer Sektionsabend „Humanitäre Minen-/Kampfmittelräumprojekte in Zentralafrika. Persönliche Eindrücke und Erfahrungen
12.12.2014 Weihnachtsfeier der Sektion Kassel

Veranstaltungen 2015

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
24.01.2015 Ulrike Merten & GM a. D. Gertmann Sude Neujahrsempfang der Sektion Kassel
10.02.2015 Frank Schaeffler, MdB a.D. Vortrag „Nicht mit unserem Geld“
26.02.2015 Oberst d.R. Thomas Schneider, GSP-Sektionsleiter Dortmund-Unna Vortrag „Diplomaten in Uniform. Das Wirken des deutschen Militärattache-Dienstes am Beispiel Afrika“
06.03.2015 Oberst i.G. Dirk Waldau, G1-Abteilung Kommando Heer Vortrag „Neuaufstellung des Heeres“
21.05.2015 Julia Weigelt, Freie Fachjournalistin für Sicherheitspolitik, Hamburg Vortrag „Bundeswehr im Einsatz“
10.06.2015 Brigadegeneral Eckart Klink, Kommandeur Landeskommando Hessen Vortrag „Erwartungen an die deutsche Sicherheitspolitik und Neuausrichtung der Bundeswehr“
17.07.2015 Sommerfest der Sektion Kassel
01.09.2015 Dr. Margarete Klein, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin Vortrag „Was will Russland?“
23.09.2015 Staatssekretär a. D. Hermann Binkert, Geschäftsführer des Markt- und Sozialforschungsinstitutes INSA-CONSULERE, Erfurt Vortrag „Verantwortliche Politik: Dem Volk aufs Maul schauen, ohne ihm nach dem Munde zu reden“
24.11.2015 Mitgliederversammlung der Sektion Kassel

Veranstaltungen 2016

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
23.01.2016 Oberstarzt Bruno Most & PD Karl-Heinz Schenck Neujahrsempfang der Sektion
18.02.2016 Professor emer. Dr. Dr. h.c. Wilfried von Bredow Vortrag „Partisanen jenseits von Staatlichkeit und der Islamische Staat“
11.03.2016 MdL Ralf Kalich, Mitglied des Thüringer Landtags (DIE LINKE) Vortrag „25 Jahre Wiedervereinigung – ein Rückblick“
16.03.2016 Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Inneres und Sport Vortrag „Wo steht Hessen aktuell in der Flüchtlingspolitik?“
12.04.2016 Oberst i.G. Engelbert Theisen, ehem. Militärattaché an den deutschen Botschaften in Kairo (Ägypten) und Khartoum (Sudan) Vortrag „Nach dem Arabischen Frühling – Ägypten und die Region“
26.04.2016 Mitgliederversammlung der Sektion Kassel
04.06.2016 Führung Fliegerhorst und Währungsreform-Museum Rothwesten
15.07.2016 Sommerfest der Sektion Kassel
06.09.2016 Professor Dr. Johannes Varwick, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, Martin-Luther Universität, Halle-Wittenberg Vortrag „Russland und die NATO: Auswege aus dem Sicherheitsdilemma“
19.10.2016 OTL i. G. Prinz zu Waldeck, Einsatzführungskommando Vortrag „Mali-Einsatz der Bundeswehr“
08.11.2016 Hamed Abdel-Samad, Autor Vortrag „Der Koran – Botschaft der Liebe, Botschaft des Hasses“
29.11.2016 Dr. Aschot Manutscharjan, Publizist Vortrag „Zur Entwicklung in der Türkei“

Veranstaltungen 2017

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
21.01.2017 BG Eckart Klink & Bgm Maik Mackewitz Neujahrsempfang der Sektion Kassel
11.02.2017 BG Eckart Klink & Stephan Kramer & GM a.D. Gertmann Sude Sicherheitspolitischer Jahresauftakt „Gemeinsame Europäische Sicherheitspolitik – neue Strategie?“
21.02.2017 Dr. Martin Dodenhöft, AbtLtr Volksbund Kassel Vortrag „Leitbild Volksbund“
07.03.2017 Kapitän z.See d.R. Jan Hörmann, Seerechtsexperte Vortrag „Die aktuellen Einsätze der Marine“
04.04.2017 Dr. Anil Kocaman M.A., Georg-August-Universität Göttingen Vortrag „Die nukleare Proliferation und Abschreckungstheorie in Bezug auf den Indien-Pakistan Konflikt“
27.04.2017 Generalmajor Wilhelm-Heinrich Steiner, Kommandeur des Führungsunterstützungskommandos der Bundeswehr Vortrag „Die Bundeswehr im Cyber-Raum“
18.05.2017 Dr. Andrew Denison, Publizist, Direktor Transatlantic Networks Vortrag „100 Tage Donald Trump – steht die Welt Kopf?“
06.07.2017 Professor Dr. Dr. h.c. Wilfried von Bredow, von 1972 bis 2009 Professor für Internationale Beziehungen an der Philipps-Universität Marburg Vortrag „Die Geschichte der Bundewehr“
09.08.2017 Abgeortnete und Wahlkreiskandidaten der Parteien Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017
13.09.2017 Wehrbeauftragter Dr. Hans-Peter Bartels Vortrag „Die Trendwenden der Bundeswehr“
19.10.2017 Oberst Edgar Chatupa, G3.1 KdoSanEinsUstg Vortrag „Die aktuellen Einsätze der Bundeswehr“
08.11.2017 Publizist Hamed Abdel-Samad Vortrag „Ist der Islam noch zu retten?“
01.12.2017 Mitgliederversammlung

Veranstaltungen 2018

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
20.01.2018 Rainer Wendt & Oberst Olaf von Roeder Neujahrsempfang der Sektion 2018
03.03.2018 Manuela Brenner, OStFw Renato Jair Hentges & Rolf Clement SiPol Auftakt 2018
12.04.2018 LtCol Jürgen Muntenaar Die sicherheitspolitischen Interessen der Niederlande

 

Die GSP-Sektion Kassel

Älteste Sektion der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.

 

Sektionsvorstand

 

SL
Berthold Theus

Oberstlt d.R. Dipl.Ök. Berthold Theus

Sektionsleiter

SV
Eckart Veigel

Pfarrer i.R. Eckart Veigel

Stellv. Sektionsleiter

 

SF

N.N.

Schriftführer

 

SM
Marion Viola Theus

Marion Viola Theus

Schatzmeisterin

 

BS
Adam Winnicki

Adam Winnicki, M.A.

Beisitzer

 

BS
Ralf Haines

Ralf Haines

Beisitzer

 

BS
Dr. Normann Günther

Leutnant d.R. Dr. Normann Günther

Beisitzer

BS
Valentino Lipardi

Oberleutnant d.R. Valentino Lipardi

Beisitzer

BS
Dr. Martin Lobert

Oberstlt d.R. Dr. Martin Lobert

Beisitzer

BS
Harald Thiele

Stabsfeldwebel a. D. Harald Thiele

Beisitzer

 

Kassel – Heimatstadt der ältesten GSP-Sektion

 

Kassel (bis 1926 amtlich Cassel) ist eine kreisfreie Stadt, Verwaltungssitz des gleichnamigen Regierungsbezirkes und des Landkreises Kassel. Die einzige Großstadt Nordhessens ist nach Frankfurt am Main und Wiesbaden die drittgrößte Stadt und eines von zehn Oberzentren des Landes Hessen. Mit über 100.000 Bürgern wurde Kassel 1899 zur Großstadt. Im Dezember 2012 waren es 192.874 Einwohner.

Ab 1277 war Kassel Hauptstadt der Landgrafschaft Hessen, der Landgrafschaft Hessen-Kassel (von 1567 bis 1803) und des Kurfürstentums Hessen (bis 1866). Bis heute zeugen Residenzen und Schlösser davon, darunter insbesondere das Schloss Wilhelmshöhe im seit dem 23. Juni 2013 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählenden Bergpark. Mit der documenta beherbergt die Stadt alle fünf Jahre die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst; daher trägt Kassel seit März 1999 die amtliche Zusatzbezeichnung documenta-Stadt.

Quelle: Wikipedia

 

Kurzchronik

 

Am 05. Januar 1952 gehören in München zu den Gründungsmitgliedern der GfW e.V. : Prinz Burchard von Preußen, Generalmajor a.D. Vollrath von Hellermann, Oberst a.D. Eberhard Graf von Nostiz, Oberst a.D. Detloff von Kalben, Prof. Dr. Wilhelm Classen und Ewald Heinrich von Kleist, der in den 60ern die damalige Wehrkundetagung (heute Sicherheitskonferenz) in München ins Leben ruft. Bereits 11951 hatte es durch die USA motiviert Bemühungen zur Gründung einer Organisation gegegen.

Gerade mal 14 Tage später, am 19. Januar 1952, fassten in Kassel ehemalige Offiziere des WK II den Entschluss die bundesweit erste Sektion zu gründen. Sie hatten die Gründung der „Wehrkunde“ in München, vermutlich über Generalmajor a.D. von Buch vernommen. Dies geht auf die Erinnerungen des „Justiziars“ der Sektion Friedrich Baron von der Heydt zurück. Bei seiner Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft im Januar 2002, die er aus den Händen der damaligen Präsidentin Claire Marienfeld erhält, berichtet er von diesen Vorgängen am Vorabend seiner Wahl zum Vorsitzenden des Verband deutscher Soldaten (VdS) am 20. Januar 1952 in Kassel.

Mitte August 1952 fand die erste öffentliche Veranstaltung statt. Mit einem Vortrag von Dr. Georg Straimer zu den Schutzmaßnahmen beim Einsatz von Atom- und Wasserstoffbomben, im Kasseler Hotel Wimmer. Im Bericht in den Hessischen Nachrichten (HN) wird ausgeführt das sich zur Jahresmitte in Hessen drei weitere Sektionen konstituiert haben. Diese sind in Eschwege, Marburg und Wiesbaden. Die Kasseler Sektion war laut dieser Meldung seit Mai/Juni 1952 öffentlich aktiv und hatte sechs Mitglieder. Zu ihnen gehörten der erste Sektionsleiter OTL a. D. Georg Wetzel, Generalmajor a.D. Fritz von Buch, Major a.D. Friedrich Baron von der Heydt, Major a.D. Hans Allmer, OTL a.D. Hans-Otto Kutzbach, und vermutlich Oberstleutnant a.D. Walter Froneberg.

Weitere Belege Anfang der 50er Jahre in den Wehrkundezeitschriften berichten von Veranstaltungen im Vortragslokal „Nordischer Hof“ (ehem. ggü. Hauptbahnhof), dem „Ratskeller“ und dem „Haus der Jugend“. Anfang November 1953 muss Sektionsleiter Wetzel aus beruflichen Gründen die Leitung an den Alterpräsidenten Generalmajor a. D. Fritz von Buch übergeben. Bereits Ende November erklärt sich Major a. D. Hans Allmer bereit die Sektion fortzuführen. Neben den öffentlichen Vorträgen wurde der internen Sektionsarbeit hohe Wichtigkeit beigemessen. Die dokumentierten Aktivitäten Ende 52/Anfang 53 sind Vorträge von Oberst a. D. Roesler zur „Allgemeinen Wehrerziehung“ und den „Psychologische Erfordernissen des Regimentskommandeurs“, Major a. D. Strohs und Hptm a. D. Senf sprachen zu „Wehrerziehung der Jugend“, „Künftige Probleme der Adjutantur“ beleuchtete OTL a. D. Kutzbach, der Sektionsleiter Hptm a. D. Wetzel blickte auf „Eisenhower“, Hptm a. D. Dr. Rommel resümierte den „Einsatz großer Artilleriverbände“ und der Senior der Sektion Generalmajor a. D. von Buch machte sich „Gedanken über die Organisation künftiger deutscher Streitkräfte“.

In der DDR-Veröffentlichung zur Gesellschaft für Wehrkunde (1), hob der Autor Werner Hübner die Arbeit der GfW zur „Bewahrung der militärischen Kenntnisse durch Sammlung und Auswertung der Kriegserfahrungen“ als die wesentliche Leistung der GfW-Organisation hervor.

Nordischer Hof
Ehemaliges Tagungslokal „Nordischer Hof“ 1954, gegenüber dem Kasseler Hauptbahnhof (im Hintergrund das Hotel Reiss). – Foto: Stadtarchiv Kassel

Im Frühjahr 1956 gingen sieben der bereits 25 Mitglieder in die „neue“ Bundeswehr. Zu ihnen gehörten beim Lehrgang in Sonthofen im Mai/Juni 1956 der Hauptmann Rolf Senf, Major Wolf als stv. Kommandeur eines Fernmeldebataillons. An diese Vorgänge erinnerte sich der Senior der Sektion OTL a. D. Konrad Guthardt beim Sektionsabend Ende 2016, der selbst als einer der ersten Soldaten in der Andernacher Kaserne eingezogen wurde. Desweiteren Kapitän Ehrhardt der ein höheres Marine-Kommando übernahm (vermutlich Wolfgang Ehrhardt 1. Kdr der Marineschule in Brake und 1. Kommandant der Gorch Fock) und der Sektionsleiter Major Allmer der Chef einer Infanterieeinheit wurde. Der nordhessiche Landtagsabgeordnete Oberst von Plötz wurde Militärattaché in London und der Kasseler Generalmajor Paul Herrmann wird erster Befehlshaber im Wehrbereich IV. Bereits Anfang des Jahres standen die Herren Major Strohs, Wanitzek und Hamecher im Diensten des Verteidigungsministeriums. Hübner verweist darauf, dass die GfW in vielen Sektionen faktisch vor dem Aus stand, da nahezu alle Mitglieder in die neue Bundeswehr gingen. Insofern war die Aufstellung der Bundeswehr eine Zäsur für die GfW, die in der Folge durch Umorganisation an die Strukturen der Wehrverwaltung angelehnt wurde.

Der nach dem Ausscheiden von Allmer erneut angetretene Sektionsleiter Fritz von Buch verstirbt 1959 und wird auf dem militärischen Teil des Kasseler Hauptfriedhofs beerdigt.

Oberstleutnant a.D. Walter Froneberg, langjähriger Mitarbeiter des Volksbundes in Kassel, führt die Sektion schließlich bis 1972. Sein Nachfolger Brigadegeneral a.D. Heinrich Schäfer, ehem. Kommandeur der Brigade 5, zeigt sich insgesamt vier Jahre verantwortlich für die Geschicke der Sektion. Begleitet werden beide über lange Jahre vom stv. SL OTL a.D. Hans-Otto Kutzbach, der als Steuerberater in Kassel fungierte. Neu im Amte führten dann ab 1978 der Kasseler Rechtsanwalt Klaus Müller-Brand und der in Feuerwehrkreisen gut bekannte Kriminalhauptkommissar Gerhard Teschke die Sektion.

Auf Vorschlag der Stadt Kassel verlieh Bundespräsident Karl Carstens 1982 dem Mitbegründer und Mitgestalter der Sektion Kassel, Friedrich Baron von der Heydt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Der Sektionsleiter Oberstudienrat Walter intensiviert in den 80ern die Verbindungen zur Truppe, sodass eine Reihe von Klassen der Goetheschule Patenschaften mit einzelnen Truppenteilen aufbauten. Generalmajor Lichel, Kommandeur der 2. PzGrenDiv, zeichnet Walter 1985 mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold aus. Mit seiner Pensionierung 1991 übergab Walther den Staffelstab.

Ein Schwerpunkt der Arbeit des Sektionsleiters vom Schloß war der Blick nach Osten. Zahlreiche Besuche in der ehem. DDR und den Truppen der Westgruppe bereicherten den Blick der Sektion. Der GfW-Präsident, MdB und Staatssekretär a.D. Dr. Klaus-Dieter Uelhoff überreichte als Anerkennung der geleisteten Arbeit vom Schloß die Ehrenmedaille der GfW. Das Führungsduo vom Schloß und Teschke zieht sich 1998 als Beisitzer aus der Führung der Sektion in die 2. Reihe zurück.

Die Ära des Sektionsleiter OTL a.D. Hans F. Knese war geprägt durch die Vorträge hoher Generalität und diplomatischer Kreise. Gemeisam mit seinem stv. Sektionsleiter Oberst a.D. Harald Edler von Braunmühl führt es die Sektion bis April 2008. Die Ehrenmedaille der GfW bekam Knese nach 10jähriger Aktivität 2008 durch den Landesvorsitzenden IV Brigadegeneral a.D. Richard Bulheller überreicht.

Der langjährige stv. Sektionsleiter Oberst a.D. Harald Edler von Braunmühl und erfahrene Verteidigungsattaché erhielt die Ehrenmedaille beim Neujahrsempfang Anfang 2014 vom Vizepräsidenten Generalleutnant a.D. Kersten Lahl in Kassel.

Im Rahmen der Bundesversammlung in Berlin im April 2014 würdigte die Präsidentin Ulrike Merten den Sektionsleiter Berthold Theus für sein Engagement der Kasseler Sektion und in den neuen Medien mit der Ehrenmedaille der GfW.

Die Arbeit seit 2008 ist geprägt vom breiten Ansatz der vernetzten Sicherheitspolitik. Im gesamten Spektrum der äußeren wie auch inneren Sicherheit gelingt ein Mix aus Beiträgen des Militärs, der Polizei, der Bundespolizei, aus dem parlamentarischem Raum und der Wissenschaft.

Die Sektion hat derzeit 136 Mitglieder. Seit 2011 betreut der Vorstand zusätzlich die Aktivitäten der Nachbarsektion Wolfhagen-Hofgeismar. Kooperationen pflegen beide Sektionen im Rahmen gemeinsamer Veranstaltungen mit dem Deutschen Bundeswehrverband ERH Bad Arolsen/Wolfhagen, dem Reservistenverband in der Kreisgruppe Kurhessen, sowie dem Regierungspräsidium Nordhessen und der Stadt Wolfhagen.

 

Sektionsleiter/Vorsitzende

1952 – 1953 – Oberstlt a. D. Georg Wetzel (†)

11/1953 – Generalmajor a. D. Fritz von Buch (†)

1953 – 1956 – Major a. D. Hans Allmer (†)

1956 – 1959 – Generalmajor a. D. Fritz von Buch (†)

1960 – 1972 – Oberstlt a. D. Walter Froneberg (†)

1972 – 1976 – Brigadegeneral a. D. Heinrich Schäfer (†)

1976 – 1980 – OTL d. R./RA Klaus Müller-Brandt (†)

1980 – 1991 – Oberstudienrat Paul Walter (†)

1991 – 1998 – Major d. R. Wolf-Rüdiger vom Schloß

1998 – 2008 – Oberstlt a. D. Hans F. Knese

2008 – heute – Oberstlt d. R. Berthold Theus

 

Stellv. Sektionsleiter

1952 – 1956 – Oberstlt a.D. Walter Froneberg (†)

1958 – 1978 – Oberstlt a.D. Hans-Otto Kutzbach (†)

1978 – 1998 – Kriminalhauptkommissar Gerhard Teschke (†)

1998 – 2000 – Dipl.-Verwaltungswirt Manfred Krummel

2000 – 2008 – Oberst a.D. Harald Edler von Braunmühl (†)

2012 – 2014 – Oberstlt a.D. Günther Noetzel

2014 – heute – Pfarrer i.R. Eckart Veigel

 

Träger der Ehrenmedaille der GfW /GSP (soweit bekannt)

1991 – OStR a.D. Paul Walter

1998 – Major d.R. Wolf-Rüdiger vom Schloß

2008 – Oberstleutnant a.D. Hans F. Knese

2013 – Oberst a.D. Harald Edler von Braunmühl

2014 – Oberstlt d.R. Berthold Theus

2015 – Oberstlt d.R. Dr. Martin Lobert

 

——

 

Die GSP-Sektion Wolfhagen-Hofgeismar

Nördlichste Sektion der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. im Landesbereich IV

 

Sektionsvorstand

 

SL
Berthold Theus

Oberstlt d.R. Dipl.Ök. Berthold Theus

Sektionsleiter/Vorsitzende

 

Kurzchronik

 

Im Jahr 1989 reifte in der Garnison Hofgeismar die Idee der Gründung der GfW-Sektion Hofgeismar. Der Kommandeur der Panzerbrigade 6 Oberst Christian Hellwig beförderte die Gründung und übernahm die Sektionsleitung, um in den Folgejahren eine Reihe von Aktivitäten im Landkreis Kassel freizusetzen. So erinnerte sich der ehem. Bürgermeister von Hofgeismar Heinrich Sattler an interessante Abendveranstaltungen vor Ort.

Im Jahr 1993 drohte das jähe Ende der jungen Sektion, da mit Außerdienststellung der 2. PzGrenDiv in Kassel, die Panzerbrigade 6 in Hofgeismar ebenso aufgelöst werden sollte, jedoch blieb glücklicherweise ein Verband der Brigade im Raum erhalten. So übertrug im Sommer 1993 der letzte Brigadekommandeur Oberst Heinrich Boehr dem damaligen Kommandeur des Panzerbataillons 64 in Wolfhagen Oberstleutnant Jochem Schröder die Sektionsgeschäfte. Daher rührte schließlich der Name Sektion Wolfhagen-Hofgeismar.

Bis in das Jahr 1998 hinein führten dann die Kommandeure des Panzerbataillons 64 die Sektion. Beauftragte Geschäftsführer waren 93/94 Hptm Jürgen Ortmann und 94-98 Olt Jürgen Fischer, bis der Landesvorsitzende Brigadegeneral a. D. Fischer nach vorübergehend ruhender Sektion im November 1999 Oberstlt a. D. Heinz-Jürgen Albrecht mit der Leitung beauftragt. Seit 2011 führt schließlich Oberstlt d. R. Berthold Theus die Geschicke der Sektion.

Die Veranstaltungen finden vornehmlich in Wolfhagen und Bad Arolsen in Kooperation mit dem DBwV ERH Bad Arolsen-Wolfhagen statt. Dank der Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern Schaake (Wolfhagen) und van der Horst (Bad Arolsen) können entsprechend repräsentative Räumlichkeiten genutzt werden.

Im Jahr 2019 steht die Sektion vor Ihrem 30. Geburtstag und einer entsprechenden Jubiläumsfeier.

 

Sektionsleiter

1989 – 1991 – Oberst Christian Hellwig (†)

1991 – 1993 – Oberst Heinrich Boehr

1993 – Oberstlt Jochem Schröder

1993 – 1995 – Oberstlt Rainer Proschko

1995 – 1998 – Oberstlt Bernd Otto Iben

1998 – 1999 – Sektion kurzzeitig ruhend

1999 – 2011 – Oberstlt a. D. Heinz-Jürgen Albrecht

2011 – heute – Oberstlt Berthold Theus

 

—–

 

QUELLEN:

(1) Werner Hübner, Die Gesellschaft für Wehrkunde und ihre Rolle im System der Militarisierung Westdeutschlands (1952 – 1968), Deutscher Militärverlag 1970.

(2) Uwe Walter, Von Wölfen, Leoparden und anderen Raubtieren, MoD 2017

(3) Archive der Wehrkundezeitschriften, Universitätsbibliothek Göttingen und der FüAkBw Hamburg

(4) Archiv der Hessischen Nachrichten, Murhardsche Bibliothek Kassel

(5) Unterlagen der Sektionen

 

Nach oben

Zurück