Einladung

 
 
 
 

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,
liebe Mitglieder,

gemeinsam mit dem Verband der Reservisten der Bundeswehr möchte ich Sie herzlich einladen zu unserer nächsten Veranstaltung.

 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Das Multinational Medical Coordination Center in Koblenz

Sanitätsdienstliche Drehscheibe in Europa

an der Schnittstelle zwischen NATO und EU

 
Referent:

Generalarzt Bruno Most

Abteilungsleiter A „Planung, Führung, Steuerung Gesundheitsversorgung“
im Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr
 

am Donnerstag, 22. November 2018, 19.30 Uhr
im Forum Wolf Graf von Baudissin
des Zentrums Innere Führung der Bundeswehr
Von-Witzleben-Straße 17, 56076 Koblenz

 

Zur Veranstaltung:

Am 2. Mai 2017 wurde mit der Gründung des Multinational Medical Coordination Center, kurz MMCC, der Grundstein für eine neue Dimension der Kooperation der europäischen
Sanitätsdienste mit Deutschland als Rahmennation gelegt. Das MMCC hat sich nicht nur zum Ziel gesetzt die Koordination multinationaler sanitätsdienstlicher Unterstützung in EU- oder NATO-geführten Missionen zu übernehmen, sondern ebenso die Grundlagen für eine bessere Zusammenarbeit, sei es auf technischer oder auf organisatorischer Ebene, zu legen. Multinationale Übungen und ein sanitätsdienstliches Lagebild sind nur zwei der Bausteine, derer sich hier bedient werden soll. Was zunächst nur auf dem Papier und als Vision in den Köpfen der einzelnen Beteiligten existierte, ist seit April 2018, zunächst in Form eines Aufstellungsstabes, in Koblenz in der Rhein-Kaserne zu finden. Die große Herausforderung der kommenden Monate und Jahre wird der Ansatz, mit einer Agentur sowohl NATO als auch EU zu unterstützen.

Zum Referenten:

Generalarzt Most ist Abteilungsleiter A „Planung. Führung, Steuerung Gesundheitsversorgung“ im Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr. Darüber hinaus ist er Standortältester
Koblenz/Lahnstein. Nach dem Studium der Humanmedizin an der Uni Göttingen folgten verschiedene sanitätsdienstliche Verwendungen. Von 1997 bis 1999 absolvierte er die Generalstabsausbildung Heer. Danach übernahm er zahlreiche Dienstposten wie z.B die Leitung des Sanitätsübungszentrums Bw und Referententätigkeit im BMVg.

 

 
 

Ich würde mich freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei.
Gäste sind herzlich willkommen.

Die Kommandeure und Dienststellenleiter der Bundeswehr und Polizei, die Präsidenten/innen der Hochschulen und die Direktoren/innen unserer Koblenzer Schulen werden gebeten in ihrem Bereich auf unsere Veranstaltung hinzuweisen.

Mit den besten Wünschen

Ihr
Hans-G. Fröhling
Sektionsleiter

 
Foto: Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst

 
 

Einladung

 
 
 
 

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,
liebe Mitglieder,

gemeinsam mit dem Standortältesten Koblenz/Lahnstein, dem Verband der Reservisten der Bundeswehr und der Gneisenau Tafelrunde möchte ich Sie herzlich einladen zu unserer nächsten Veranstaltung.

 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Die internationale Ordnung ist im Wandel begriffen.

Was bedeutet das für die Europäisch Union?

 
Referent:

Professor Dr. Thomas Jäger

Professor für Politikwissenschaft an der Universität Köln
 

am Dienstag, 15. Januar 2019, 19.30 Uhr

im Saal der Sanität der Falckenstein Kaserne

Von-Kuhl-Straße 50, 56070 Koblenz

 

Zur Veranstaltung:

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben es in den letzten Jahrzehnten versäumt, eine ihrem wirtschaftlichen Gewicht entsprechende politische Handlungsfähigkeit zu erlangen. Deshalb werden sie von den Veränderungen in der internationalen Politik hart getroffen. China verfolgt eine Strategie der politischen Einflussnahme über wirtschaftliche Abhängigkeit. Russland hat über seine militärische Handlungsfähigkeit politisch an Einfluss gewonnen. Die USA ziehen sich aus der Gestaltung der internationalen Ordnung zumindest teilweise zurück. Mit dem Brexit schmälerte sich das internationale europäische Gewicht, die Verantwortung für die beiden größten Mitgliedsstaaten der EU aber ist gewachsen. Welche Herausforderungen kommen in dieser Lage auf Deutschland und Frankreich zu? Welche Vorstellungen haben sie für die Gestaltung der EU und ihre internationalen Rollen?

Zum Referenten:

Thomas Jäger studierte von 1981 bis 1986 Politikwissenschaft, Philosophie, Soziologie und Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Philipps-Universität Marburg. Er wurde 1990 bei Wilfried von Bredow an der Universität Marburg mit der Dissertation Europas neue Ordnung. Mitteleuropa als Alternative? zum Dr. phil. promoviert. 1995 habilitierte er sich im Fach Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg.

 

 

Um den Einlass in die Kaserne zu gewährleisten darf ich Sie bitten, sich per Teilnahmebestätigung anzumelden. Das gilt auch für die Begleitpersonen!

Sie erhalten keine Anmeldebestätigung.

 

 

Hinweise:

Die von der GSP erhobenen Anmeldedaten dienen ausschließlich der Organisation und Zugangskontrolle. Sie werden vertraulich behandelt und nach der Veranstaltung gelöscht. Richtschnur für die Speicherung und Verarbeitung von Daten ist die am 25. Mai 2018 in Kraft getretene EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO).

Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzt.

 

Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können. Der Eintritt ist frei. Gäste sind ebenso willkommen.

Die Kommandeure und Dienststellenleiter der Bundeswehr und Polizei, die Präsidenten/innen der Hochschulen und die Direktoren/innen unserer Koblenzer Schulen werden gebeten in ihrem Bereich auf unsere Veranstaltung hinzuweisen.

Mit den besten Wünschen

Ihr
Hans-G. Fröhling
Sektionsleiter

 
Foto: Uni Köln

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Veranstaltungen 2014

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
25.11.2014 Oberst d.R. Dipl.Ing. Dietrich Läpke, Bundeskriminalamt Wiesbaden Vortrag „Die 18 deutschen Polizeien, Strukturen und Herausforderungen – militärisch-ziviler Know How-Transfer am Beispiel Forschung und Entwicklung“

Veranstaltungen 2015

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
27.01.2015 Dr. Niklas Schörnig, Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag „Vernetzte Kriegführung und Demokratie: ’silberne Kugel‘ oder ‚Bumerang‘?“
24.03.2015 Karl-Heinz Gimmler, geschäftsführender Gesellschafter der Gimmler Unternehmensgruppe Vortrag „Verfassungsrecht und Bundeswehrrüstungs- und Einsatzentscheidungen“
05.05.2015 Oberstleutnant Carsten Lange, Zentrum Innere Führung, Koblenz Vortrag „Islam – Islamismus – Salafismus“
09.06.2015 Dr. theol. Klaus Beckmann, Militärdekan Vortrag „Courage oder Heldenspektakel – Zur Führungskultur unserer Armee im Aufbruch“
15.09.2015 Professor Dr. Leonid Luks, Direktor des Zentralinstituts für Mittel- und Osteuropastudien (ZIMOS) an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vortrag „Von der Beendigung des Kalten Krieges bis zur neuen Ost-West-Konfrontation. Zur Entwicklung des Ost-West-Verhältnisses von Gorbatschow bis Putin“
27.10.2015 Dr. Kai Hirschmann, Stv. Direktor des ‚IFTUS-Institut für Krisenprävention‘, Essen, Lehrbeauftragter am ‚Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie‘ der Universität Bonn Vortrag „Der Zerfall von Staaten in der arabischen Welt und der Aufstieg des ‚Islamischen Staates'“
24.11.2015 Oberstleutnant i.G. Martin Werneke, Projektgruppe Weißbuch 2016 im Bundesministerium der Verteidigung Vortrag „Zur Erstellung des Weißbuches 2016“

Veranstaltungen 2016

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
26.01.2016 Gregor Hofmann, Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag „Schutzverantwortung und Syrienkrise – Welche Zukunft hat die Responsibility to Protect?“
23.02.2016 Generalmajor a.D. Ernst H. Lutz, Publizist, Politik-, Führungs- und Unternehmensberater Vortrag „Die neue sicherheitspolitische Wirklichkeit“
15.03.2016 Dustin Dehéz, Managing Partner bei Manatee Global Advisors Vortrag „Splendid Isolation? Großbritanniens kompliziertes Verhältnis zur EU“
12.04.2016 Dr. Niklas Schörnig, Wiss. Mitarbeiter der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag „Fliegende Scharfschützen? Schlussfolgerungen aus der rechtlichen und ethischen Bewertung von Scharfschützen für die aktuelle Drohnendebatte“
31.05.2016 Generalleutnant a.D. Kersten Lahl, ehem. BAKS-Präsident, Vizepräsident der GSP Vortrag „Europa im Krisenmodus: Illusionen einer unfertigen Sicherheitspolitik“
30.08.2016 Jian Badrakhan, Executive Director oft the Schiller Language School & Das Rheinische Studienkolleg, Bonn Vortrag „Situation und Rolle der Kurden im Nahen Osten“
25.10.2016 Oberstleutnant a.D. Dipl. Päd. Jürgen Rose, Publizist Vortrag „NATO weggetreten! Der Mythos von der transatlantischen Interessen- und Wertegemeinschaft“
22.11.2016 Dr. Jörg-Meinhard Rudolph, Sinologe und Dozent am Ostasieninstitut der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Vortrag „Realpolitik in Asien – Ursachen und Folgen des Aufstiegs der VR China zur Imperialmacht“

Veranstaltungen 2017

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
20.01.2017 Dr. Asfa-Wossen Asserate, Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers Haile Selassie, Unternehmensberater, Bestsellerautor und politischer Analyst Vortrag „Die größten Herausforderungen im 21. Jahrhundert – die afrikanische Flüchtlingsbewegung“
28.02.2017 Dr. Sabine Mannitz, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag „‚Kulturkampf in der Türkei‘. Konsequenzen der autoritären Wende der AKP-Regierung für die deutsche und europäische Politik“
28.03.2017 Marco Fey, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag „Die US-Außenpolitik unter Präsident Trump und die transatlantischen Beziehungen“
25.04.2017 Janusz Biene M.A., Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag „Radikalisierung und Militanz: Salafismus und Dschihadismus als Herausforderung für Politik und Gesellschaft“
17.05.2017 Marco Seliger, Chefredakteur von „loyal – Das Magazin für Sicherheitspolitik“ Vortrag „Die Schlacht um Mossul – Selbstmordattentäter, Giftgas und selbst gebaute Drohnen – Wie der IS eine ganze Armee aufreibt“
22.08.2017 Erich Schmidt-Eenboom, Vorsitzender des Forschungsinstituts für Friedenspolitik e.V. Vortrag „Spionage unter Freunden. Partnerdienstbeziehungen und Westaufklärung der Organisation Gehlen und des BND“
19.09.2017 Dr. Julian Junk, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) Vortrag „Streben nach der zweitbesten Lösung? Zur Bewältigung der vielfältigen Organisationsprobleme in Friedensmissionen“
24.10.2017 Ministerialrat a.D. Dr. Horst Stein, Rechts- und Staatswissenschaftler Vortrag „Der Cyber-Krieg als neue sicherheitspolitische Herausforderung unter besonderer Berücksichtigung rechtlicher Aspekte“
24.10.2017 Ministerialrat a.D. Dr. Horst Stein, Rechts- und Staatswissenschaftler Vortrag „Der Cyber-Krieg als neue sicherheitspolitische Herausforderung unter besonderer Berücksichtigung rechtlicher Aspekte“
29.11.2017 Professor Dr. Jan Kusber, Professor für Osteuropäische Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz Vortrag „Alte/Neue Großmacht Russland? Perspektiven am Beginn des 21. Jahrhunderts“

Veranstaltungen 2018

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
12.01.2018 Janusz Tycner, Polnischer Journalist und Korrespondent Vortrag „Polen und Deutschland: Nachbarschaft und Partnerschaft in bewegten Zeiten“
27.02.2018 Ricarda Steinbach, Stiftungsdirektorin Point Alpha Stiftung, Geisa Vortrag „Korea – ‚Die Sehnsucht nach Einheit‘ mit unüberwindbaren Grenzen zwischen Nord und Süd“
27.03.2018 Dr. Julia Egleder, Redakteurin der sicherheitspolitischen Zeitschrift LOYAL Vortrag „Im malischen Treibsand – deutsches Engagement in der Wüste“
24.04.2018 Dr. Christian Wipperfürth, Publizist Vortrag „Nach den Präsidentschaftswahlen: Aussichten russischer Innen- und Außenpolitik“
28.05.2018 Oberstleutnant André Wüstner, Bundesvorsitzender Deutscher BundeswehrVerband Vortrag „Trendwenden und kein Ende? Zum Zustand und den Perspektiven unserer Bundeswehr“
20.06.2018 Generalmajor a.D. Ernst Lutz, Publizist, Politik-, Führungs- und Unternehmensberater Vortrag „Das Ende bisheriger sicherheitspolitischer Gewissheiten – und jetzt?“
04.09.2018 Dr. Bruno Schoch, assoziierter Forscher der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag „Populisten und autoritäre Internationale gegen die Demokratie“

Nach oben

Zurück