Nachschau – Veranstaltung am 07.05.2019

 

Sicherheitspolitische Runde

zum Thema

Die Bedeutung der maritimen Sicherheit für Deutschland / Europa

 
Referent:

Konteradmiral Jürgen zur Mühlen, Abteilungsleiter Einsatz beim Marinekommando in Rostock

 

Dienstag, 07. Mai 2019, 19:00 Uhr

im Unteroffizierheim der Rommelkaserne

Auf dem Lerchenfeld 1, 89160 Dornstadt

******

Bericht der Sektion Ulm

Die Bedeutung der maritimen Sicherheit für Deutschland/Europa

von Dr. Thomas Trelle
Von li nach re: Uwe Reincke (PzKam), Wolfgang Goetze (SL Ulm), Konteradmiral zur Mühlen, Harald Lott (DBwV), Dr. Thomas Trelle (DWT)

Vor rund 130 Gästen beleuchtete Herr Konteradmiral zur Mühlen die Bedeutung der maritimen Sicherheit im Allgemeinen und speziell für Deutschland.
Ausgehend von den weltweiten Schifffahrt-Routen und dem notwendigen Verkehrsnetz im Inland zum Weitertransport wurden Bedrohungen unterschiedlichster Prägung adressiert. Wobei nicht allein Terrorismus, Kriminalität und Aufrüstung einzelner Staaten die maritime Sicherheit gefährden können, sondern auch territoriale Ansprüche, die einhergehen mit der Ausdehnung des Hoheitsgebietes und der ökonomischen Zone und die Freizügigkeit des Verkehrs gefährden.
Deutschland ist extrem abhängig von der Sicherheit der Weltmeere. Die vier größten deutschen In- und Exportgüter sind für unser Land von vitaler Bedeutung: Maschinen, Fahrzeuge und Fahrzeugteile, Lebensmittel und Rohstoffe. Beschränkt man jedoch die maritime Sicherheit auf den Schiffsverkehr, dann wird nur ein kleiner Teil der Sicherheitslage erfasst. Maritime Sicherheit bezieht sich auf alle Dimensionen, die Sicherheit des Luftverkehrs, des Schiffsverkehrs und des Datenverkehrs inklusive Kommunikation. Wie abhängig der Luftverkehr von der Sicherheit über Land und Wasser ist, hat gerade auch der Ukraine-Konflikt auf dramatische Weise, durch den Abschuss einer Passagiermaschine, gezeigt. 90% des weltweiten Datenverkehrs – wozu auch Telefonate gehören – wird über Seekabel abgewickelt. Diese sind in mehrfacherweise gefährdet, nicht nur gegenüber Zerstörung wie vor etwas über einem Jahr vor Ägypten, was den Datenverkehr nach Asien stark einschränkte.
Zum Abschluss des Vortrages ging Herr Konteradmiral zur Mühlen auf die Aufgaben und Ausrüstung der Deutschen Marine ein, sowie den Neuerungen aus dem Weißbuch und der Konzeption der Bundeswehr und betonte, dass Internationales Krisenmanagement und Landes- & Bündnisverteidigung von gleich hoher Bedeutung sind. Die vielfältigen Aufgaben der Deutschen Marine und ihre über Jahrzehnte gewachsene Fähigkeit im Internationalen Verbund zu operieren, erfordert auch eine entsprechende Ausrüstung. Die Aufgaben und die Ausrüstung machen aber auch Soldaten und Soldatinnen mit der entsprechenden Qualifikation und in mit der notwendigen Personal-Stärke erforderlich.

 
Nach oben

Zurück