Nachschau - Veranstaltung am 07.10.2015

 

Gemeinde Buseck
Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.
Offizier-Verein Frankfurt am Main 1867 e.V.

 

26. Busecker Forum
für Sicherheitspolitik

mit dem Thema

Die Bedrohung durch den ISIS -
wie geht es weiter im Nahen Osten?

Referent:

Dr. Kinan Jaeger

Lehrbeauftragter an der Universität Bonn
Center for Global Studies (Focus Middle East)
 

am Mittwoch, 7. Oktober 2015, 19.30 Uhr
im Kulturzentrum Buseck
Am Schlosspark, 35418 Buseck

 

Zur Veranstaltung:

Der Vordere Orient steht vor einer ungewissen Zukunft. Nach über vier Jahrzehnten der Assad-Herrschaft hat sich in Syrien ein enormes soziales und sozioökonomisches Spannungspotenzial aufgebaut, das unterschätzt worden ist. Ähnlich wie einst Jugoslawien und der Balkan gleicht heute der syrische Vielvölkerstaat einem Pulverfass. Hinter der südöstlichen Außengrenze zur EU herrscht offenbar Chaos. Manche arabische Staaten zerfallen, Religionskriege weiten sich aus. Syrien und Irak werden zum Ausgangspunkt dramatischer Flüchtlingsbewegungen. Gleichzeitig hat die Syrienkrise auch Auswirkungen auf die Außenpolitik Deutschlands und der EU: Syriens geografische Nähe zur EU, die gemeinsame Grenze zum Nato-Partner Türkei, Syrien als Nachbar- und Frontstaat zu Israel, seine Rolle gegenüber „Problemstaaten“ und geächteten Organisationen, Syrien als Energie-Transitland - um nur einige der für die EU handlungsleitenden Tatsachenbestände zu erwähnen.

Kinan Jaeger ist in Damaskus geboren. Nach seinem Abitur 1985 studierte Jaeger von 1986 bis 1991 Geographie sowie Politik- und Islamwissenschaft an den Universitäten in Bonn, Brisbane, Toronto und Kapstadt. Anschließend erfolgte von 1992 bis 1994 im Rahmen eines Graduiertenstipendiums der Friedrich-Naumann-Stiftung bei den Politologen Manfred Funke und Hans-Adolf Jacobsen seine Promotion.

Seit 1996 unterrichtet Jaeger im Rahmen eines Lehrauftrags am universitären Bonner Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie zu Fragen des Nahostkonflikts und der internationalen Sicherheitspolitik. Zwischen 1999 und 2000 fungierte er zudem als Dozent am Berliner Otto-Suhr-Institut. Regelmäßig tritt er des Weiteren im Rundfunk und Fernsehen als Experte auf. Zu den fachlichen Forschungsschwerpunkten Jaegers zählen vor allem Themen rund um die Politik und Kultur Syriens, des Libanon, des Iran und Israels. Weiterhin beschäftigt er sich mit der Entwicklung des Islam in Deutschland sowie Aspekten des Parlamentarismus, der Demokratieforschung und der deutschen Außenpolitik.

Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden