Nachschau - Veranstaltung am 20.06.2017

 
 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema
 

Wenn die Bedrohung das Leben bestimmt –
Estland als unmittelbarer Nachbar Russlands

 
Referent:

Oberst d.R. Dr. Heinz Neubauer

GSP-Vizepräsident
 

am Dienstag, 20. Juni 2017, 20:00 Uhr
in der Versöhnungskirche
Röntgenstraße 10, 66482 Zweibrücken

 

Zur Veranstaltung:

Das seit 1991 wieder unabhängige Estland grenzt im Osten mit einer Grenzlänge von ca. 295 km direkt an Russland. Estland ist mittlerweile Mitglied der UNO, der EU, der NATO, der OSZE, der OECD und der Eurozone.

Von den gut 1,3 Mio. Einwohnern ist mit ca. 25 % (= ca. 325.000) ein signifikanter Teil russisch-stämmig, ein Umstand, der angesichts der Vorgänge um die Krim nicht außer Acht gelassen werden sollte. Durch die völkerrechtswidrige Annexion der Krim und seine fortlaufende Unterstützung der Separatisten in der Ost-Ukraine hat Russland die Grundlage der europäischen Friedensordnung insgesamt in Frage gestellt.

Auf dem NATO-Gipfel 2014 in Wales verabschiedete die NATO zwar einen Plan für eine erhöhte Einsatzbereitschaft insbesondere auch in Ost-Europa und im Baltikum. Welchen Wert diese Plan nach den jüngsten Paradigmensprüngen der US-Administration unter Trump noch hat, ist zwar letztlich noch nicht klar absehbar, allerdings gibt das Auftreten Trumps letzte Woche vor der NATO und beim G7-Gipfel wenig Anlass zu Optimismus. Entwicklungen, die insgesamt, aber insbesondere für einen Staat wie Estland, höchst alarmierend sind.

Es wird nun darauf ankommen, glaubwürdig zu vermitteln, dass es die NATO ernst meint mit dem Art. V des Washingtoner Vertrages und der Garantie der Unverletzlichkeit des Territoriums der NATO-Staaten.

In diesem Kontext war Oberst der Reserve Dr. Heinz Neubauer bereits einige Male im Auftrag des BMVg nach Estland entsandt, um dort bei Fragestellungen des Host Nation Support und der logistischen Infrastruktur die estnischen Streitkräfte zu beraten.

In spannenden Einzelfragen vermittelte er in seinem Vortrag Herausforderungen und Lösungsansätze, um jedem möglichen Aggressor zu verdeutlichen, dass Estland und seine NATO-Partner vorbereitet sind

Gespannt darf man auf seine Einschätzung der estnischen Bevölkerung sein in punkto Bedrohungsangst vor dem großen Nachbarn Russland.

 
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden