Nachschau - Veranstaltung am 09.05.2017

 
 
 
 

Informationsfahrt
nach Fürstenfeldbruck

zur

Offizierschule der Luftwaffe

und zum

Ausbildungszentrum Abbildende Aufklärung Luftwaffe
mit Lehrsammlung

Abschluss im Offizierskasino

 

*****

 

Geplanter Zwischenhalt
in Oberschleißheim

mit Besichtigung der

Flugwerft des Deutschen Museums

 
 

am Dienstag, 09. Mai 2017

 

*****

 
Bericht der Sektion Ostwürttemberg

Von historischen Luftfahrzeugen bis zu neuzeitlicher Luftaufklärung

GSP-Informationsfahrt nach Oberschleißheim und Fürstenfeldbruck

Von Gerhard Ziegelbauer
Die Fahrtteilnehmer im Ausbildungszentrum Luftaufklärung - Foto: GSP

Die Flugwerft Schleißheim, eine Außenstelle des Deutsches Museums sowie die Lehr- und Studiensammlung der Offiziersschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck waren das Ziel einer Informationsfahrt der GSP-Sektion Ostwürttemberg unter der Leitung von Sektionsleiter Gerhard Ziegelbauer.

Die Flugwerft wurde 1912- 1919 für die Bayerischen Fliegertruppen gebaut. Die Gebäude zählen zu den ältesten erhaltenen Flugplatzbauten in Deutschland.

Im Laufe der Geschichte wurden Flugplatz und Flugwerft überwiegend militärisch genutzt. In den zwanziger Jahren war hier ein wichtiger Standort der regionalen Luftverkehrsgesellschaften und der Deutschen Verkehrsschule.

Nachdem 1981 die letzten Heeresflieger abgezogen waren, entstand der Plan, in der alten Flugwerft ein Museum einzurichten.

Militärfluggerät in der Flugwerft - Foto: GSP

Die ausgestellten Exponate in der Flugwerft vom Lilienthal-Gleiter bis zum Eurofighter, Hubschraubern, militärischen Strahlenflugzeuge und kleinen Sportfliegern. Ein weiteres Highlight der Werft ist die gläserne Werkstatt.

Hier können Flug- und Technikbegeisterte professionelle Restauratoren und Arbeiter bei Demontage und Wiederaufbau verschiedenster Flugzeuge beobachten.

Am Nachmittag ging es zur Offiziersschule nach Fürstenfeldbruck.

Der Leiter der Abteilung Luftaufklärung Oberstleutnant Oliver Mayland erwartete die Gäste. Der fachlich fundierte und durch Insiderwissen angereicherte Vortrag vermittelte einen guten Eindruck in die Themen wie Fotografie, Aufklärungssensorik, Luftbildauswertung und auch Kartografie.

Der anschließende Rundgang zeigte einen wahren Schatz an dokumentierter und ausgestellter Technik aus Jahrzehnten militärischer Luftaufklärung von den Anfängen im Jahr 549 in China bis in die Neuzeit.

Hauptmann Braig und Oberleutnant Griesbach führten durch die Lehrsammlung.

Diese ist die erste vom Bundesministerium der Verteidigung offiziell genehmigte Lehr- und Studiensammlung der Luftwaffe. Sie wurde 1982 eröffnet und umfasst die Bereiche Luftauswertung, Fotografie und Sensortechnik sowie eine umfangreiche Dokumentensammlung.

Der Ausstellungsbereich Fotografisches Gerät beinhaltet Exponate, welche von den Anfängen der klassischen Amateur- und professionellen Fotografie bis hin zu Spezialanwendungen der Luftbildfotografie reichen.

Im Bereich der Aufklärungssensortechnik wird die Entwicklung von der Ballonkamera bis zur heute gebräuchlichen Sensortechnik dargestellt.

Sie erfasst auch die Bereiche der unbemannten Aufklärung (UAV und Satellit) und der Radar- und Infrarottechnik.

Im Ausstellungsbereich der Luftbildauswertung wird die Entwicklung der Interpretationshilfen vom Stereoskop bis zur EDV-gestützten Anlage zur Bildauswertung sowie der Nutzung von Multisensoren Bildern dargestellt.

Der Leiter der Abteilung Luftaufklärung Oberstleutnant Oliver Mayland und Sektionsleiter Gerhard Ziegelbauer - Foto: GSP

Das Ausbildungszentrum für Abbildende Aufklärung der Luftwaffe ist die zentrale Ausbildungseinrichtung für das Luftbildwesen in der Bundeswehr.

Der Ausbildungsauftrag des AZAALw umfasst neben der Schulung des Bundeswehrpersonals die Ausbildung von Personal verschiedener NATO-Dienststellen und ziviler Bedarfsträger.

Das gemeinsame Abendessen im Offiziercasino rundete den Besuch ab, bevor man die Rückreise antrat.

 
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

 
Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden